follow us on

facebook: fairshareforwomenartists

instagram: fair_share_fuer_kuenstlerinnen

Kontakt

 
       
       
  Januar 2021    
       
 

Aufruf zur Teilnahme an einer Performance
am 8. März 2022 um 14 Uhr in Berlin!

   
 

Wie im letzten Jahr hat fair share! einen tollen Plan für eine Performance zum Weltfrauentag rund um die Neue Nationalgalerie in Berlin ausgearbeitet und braucht viele Mitstreiter*innen! Die nächste Besprechung findet am 8. Februar um 20 Uhr auf Zoom statt.

Seid dabei und meldet Euch auf kontakt@fairshareforwomenartists.de, dann schicken wir Euch das Konzeptpapier zu!

   
       
     
       
       
       
       
  Dezember 2021    
       
 

Die Gemäldegalerie hat am Freitag, den 03.12.21  eine "fokussierte" Jubiläumsschau für Anna Dorothea Therbusch eröffnet. Im Internet heißt es:

   
 

Gemäldegalerie versammelt anlässlich des 300. Geburtsjubiläums fast den gesamten Bestand an Therbusch-Arbeiten aus den Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin

   
 

Es werden genau 12 Werke von Therbusch aus dem Bestand der SMB in einer Kabinettausstellung präsentiert! Ergänzt durch 20 Referenzwerke von Zeitgenossen (darunter immerhin 3 Malerinnen: Angelika Kauffmann, Elisabeth Vigée-Lebrun und Anne Vallayer-Coster)

fair share! hätte sich angesichts vieler verfügbarer Werke im Stadtmuseum Berlin, in Potsdam, Dessau, Schwerin, Braunschweig, Weimar und an anderen Orten Deutschlands eine fulminante Retrospektive mit einem umfassenden Katalog gewünscht, die auch gebührend beworben wird! 

Therbuschs Werke befinden sich in vielen deutschen Museen wie dem Württembergisches Landesmuseum, dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, der Klassik Stiftung in Weimar, der Bayerischen Gemäldesammlung München sowie der Eremitage in St. Petersburg, dem Puschkin-Museum Moskau und dem Nationalmuseum Warschau (was zeigt, wie anerkannt sie weltweit war).

Nun haben die Aktivistinnen von fair share! mithilfe von Dr. Katharina Küster-Heise, die am Landesmuseum in Stuttgart arbeitet und viele Daten zu A.D. Therbusch gesammelt hat, eine Werkliste mit über 250 Titeln dieser bedeutenden Künstlerin zusammengestellt, die sie am So, 5.12. trotz Kälte und Schnee auf die Steinplatten vor der Gemäldegalerie geschrieben haben.

   
       
 



   
       
       
       
  Oktober 2021    
       
 

fair share! zu Gast bei DENKRAUM DEUTSCHLAND in der Pinakothek der Moderne München

   
       
     
       
 

fair share! zu Gast bei DENKRAUM DEUTSCHLAND in der Pinakothek der Moderne München
2. – 10. Oktober 2021, Eröffnung am Samstag 2.10. 15 – 18 Uhr

Unter dem Thema „feminin“ steht der Denkraum Deutschland 2021 im Zeichen des sozialen und politischen Potenzials des Weiblichen in Kunst und Gesellschaft. Gezeigt werden Werke unterschiedlicher Medien von Gabi Blum, Valeska von Brase, Tomma Galonska, Franziska Greber, Hira Khan, Sudi Khonssari, dem Künstlerinnen-kollektiv Die Villa, Judith Milberg, Naila Mahmood, Beate Passow, Doro Seror, Mica Wintermayr u. a.

Das Aktionsbündnis fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen ist dabei und wir freuen uns, wenn Ihr vorbeischaut und Künstlerinnennamen auf die große pinke Wand im Denkraum schreibt, damit sie von 2. – 10.10. immer voller wird.

Überlegt Euch welche Künstlerinnen Ihr für relevant haltet oder solche, die Euch und Eure Arbeit inspiriert haben oder Ihr schreibt die Künstlerinnen auf, die Eurer Meinung nach unbedingt ins Museum gehören oder solche die keiner kennt aber unbedingt kennen sollte. Fühlt Euch frei und schreibt gern viel! Die ganze Aktion soll mehr Sichtbarkeit für Künstlerinnen generieren. Wir deponieren passendes Schreibmaterial, Farben und Leiter.
Schaut gern in den Doodle und tragt Euch ein, damit wir wissen wieviele wann kommen und damit man sich auch treffen kann.

Talk: Mittwoch, 6. Oktober 2021, 16 – 17 Uhr
VII. DIGITAL ART SALON: Feminin? Vom Wandel in Kunst und Gesellschaft, Dr. Renee Gadsden, New York/Wien, mit Gästen (auch uns).

Öffnungszeiten: Di – So 12 – 18 Uhr, Do bis 20 Uhr
Im Ausstellungsraum finden täglich Performances, Führungen, Vorträge, Workshops und Diskussionen zum Thema statt.

Der Eintritt ist frei.

   
       
       
       
  September 2021    
       
 

On Show!
Aktion zur Eröffnung der Neuen Nationalgalerie

   
       
 

   
       
 

Am Sonntag, den 22. August 2021 wurde nach 5 Jahren Umbauzeit die Neue Nationalgalerie wieder eröffnet.
Es war nicht leicht, Informationen dazu zu bekommen, wie die zukünftige Schausammlung aussehen wird. Erst eine Woche davor hat fair share! verlässliche Hinweise bekommen, dass 22 Künstlerinnen mit insgesamt 35 Werken vertreten sind – das sind 14 % wenn wir die Werke zählen (250 insgesamt) und 16.66 %, wenn wir die insgesamt 132 Künstler*innen als Grundlage nehmen. Das ist nicht das fair share! Wunschziel, aber im Vergleich zu Sammlungen ähnlichen Formats und Zeitraums durchaus bemüht und wir behaupten ganz selbstbewusst, dass unsere fair share! Aktionen auch dazu beigetragen haben, dass nicht nur die üblichen 5 % zu sehen sind.
 
Wir waren mit einer kleinen Aktion zum ersten Eröffnungstag der Neuen Nationalgalerie präsent und haben mit einer "Glückwunsch-Karte" jenen Künstlerinnen gratuliert, die den Sprung in die Schausammlung geschafft haben – es sind durchaus unbekannte dabei!
 
Diese Karte und anderes Infomaterial haben wir an die Besucher*innen verteilt, damit sie bei ihrem Besuch in der Schausammlung ein besonderes Augenmerk auf diese 22 Künstlerinnen zu legen.

   
       
 



Fotos: Julie August, Petra Weller

 

   
       
       
       
  August 2021    
       
 

Großes Presse Echo zur fair share! Aktion anlässlich des Geburtstags von Anna Dorothea Therbusch

   
  Die Aktion am 23. Juli am Kolonnadenhof auf der Museumsinselist ist sehr gut gelaufen, es gab viele interessierte Menschen, die unser Anliegen "Mehr Sichtbarkeit für Künstlerinnen" unterstützen. Die staatlichen Museen zu Berlin haben seit der Aktion auf ihrer Webseite die Ankündigung, dass es im Dezember in der Gemäldegaleie eine Ausstellung mit Gemälden von Therbusch geben wird und Tagesspiegel, TAZ und Berliner Zeitung berichten, Deutschlandfunk brachte sein Kalenderblatt mit einem Beitrag zu Anna Dorothea Therbusch.

Danke an alle Mitwirkenden und Unterstützer*innen!
   
       
       
 

Fotos: Deniz Hasenöhrl

 

   
       
       
       
       
       
  Juli 2021    
       
 

Wir feiern den 300. Geburtstag von Anna Dorothea Therbusch am 23. Juli 2021

   
 
fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen lädt am Freitag, 23. Juli 2021 von 15 -18 Uhr zum Kolonnadenhof auf der Museumsinsel, Bodestraße 1-3 in Berlin-Mitte zu einer Geburtstagsfeier für die ehemals berühmte Rokokokünstlerin ein.

Ab 15 Uhr wird der Rokokomalerin unter den Kolonnaden vis-à-vis der Alten Nationalgalerie ein Geburtstagstisch gedeckt; Künstlerinnen des Aktionsbündnisses fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen werden als Ciceroni über Leben und Werk der zu ihren Lebzeiten berühmten, von Kunstgeschichte und Museumsbetrieb aber weitgehend unbeachteten Künstlerin erzählen und damit ein Gegenprogramm zum diesjährigen Beuys-Hype veranstalten.

#therbusch300

Pressemeldung als PDF

   
     
       
       
       
       
       
       
       
  Juli 2021    
       
  Das fair share! Manifest ist fertig!    
       
     
       
  Das Manifest hier als PDF anschauen    
       
       
       
       
       
       
  April 2021

   
 

Wir wollen, dass der Platz vor der Gemäldesammlung, an dem unsere fair share! Performance am 8. März stattgefunden hat, weiterhin von Künstlerinnen bzw. ihren Namen besetzt bleibt!

 
 


Jede Künstlerin ist dazu eingeladen, vorbeizukommen und die Platten mit Künstlerinnennamen zu beschriften! Sucht Euch Eure Lieblingskünstlerinnen aus, recherchiert neue Namen und bringt sie auf dem Platz zu mehr Sichtbarkeit.

Der letzte Sonntag im Monat soll zu einem Jour Fixe werden an dem sich Künstlerinnen ab 12 Uhr unverabredet treffen und miteinander netzwerken können. So soll unsere Forderung nach mehr Präsenz von Künstlerinnen im Kunstbetrieb weiterhin sichtbar sein!

   
 

Foto: Simone Schmidt

   
       
       
       
 

Aktionen zum Weltfrauentag am 8. März 2021

   
       
       
  Berlin

Zum Weltfrauentag am 8. März 2021 fand in Berlin am Kulturforum die fair share! Aktion für mehr Sichtbarkeit für Künstlerinnen statt.

Im Rücken die Gemäldegalerie, mit Blick auf den Bauplatz für das geplante Museum der Moderne, sowie rechterhand die Neue Nationalgalerie, die nach einer langen Umbauphase kurz vor ihrer Wiedereröffnung steht, formierten sich 7 x 7 Künstlerinnen zu einer Performance. Dabei beschrifteten sie die Granitplatten mit Künstlerinnennamen aus allen Jahrhunderten bis heute und besetzten damit den Ort. Gleichzeitig wurden mehr als 500 Künstlerinnennamen aus allen Epochen verlesen. Flankiert wurde die Performance von Bannern, die mit Zahlen und Grafiken die derzeitigen Missstände in den Fokus nahmen.
   
       
       
 


München


In München versammelten sich Künstlerinnen zu einem von K&K – Bündnis Kunst und Kind organisierten Galerienrundgang zwischen Akademie und Pinakotheken. Mit einem Flugblatt und einer begleitenden Herz Dame Spielkarte wird auf die vorherrschende Schieflage bei der Präsentation von Künstlerinnen hingewiesen.


Foto: Kirsten Kleie




   
       
       
       

 

März 2021

   
 

Im Rahmen des Frauenmärz 2021 posten wir auf den Social Media Kanälen in den kommenden 31 Tagen jeden Tag eine Statistik zum Stand der Gendergerechtigkeit im Bereich der Bildenden Kunst.


#fairshareforwomenartists
#gendergap

 
 
       
   
       
  Zum Nachlesen: Die fair share! Broschüre von 2020    
       
  Foto: Petra Weller    
       
  PDF Download